TraberParti ist ein Projekt der Initiative GoTrabGo zur Förderung des deutschen Trabrennsports. TraberParti bietet Traberpartizipationen mit dem Ziel, mehr Menschen als Besitzer an den Sport heranzuführen und den Pferdebestand in Deutschland zu erhöhen.

Besitzergemeinschaften

Der Trabrennsport kennt bereits eine Vielzahl von Partizipationskonzepten und Besitzergemeinschaften. Dabei geht es zumeist um kleine Besitzergruppen, die sich Investition und Unterhalt teilen.

 

Sie möchten dabei sein? Die Zeichnungsphase für TraberParti 2 mit dem Pferd Hannah Hazelaar läuft!

 

Weitere Informationen


Grundgedanke

Unser Ansatz ist die Aufteilung einer Partizipation in viele Anteile. Hiermit halten wir die Kosten für einen Einzelanteil sehr niedrig und ermöglichen es auch Interessenten, die nur eine kleine Summe investieren wollen, Teilhaber zu werden. Dieser Ansatz entspricht dem Crowdfunding-Konzept, bei dem durch viele kleine Beiträge eine große Investition gemeinsam getätigt werden kann.


Einmalige Zahlung

Unübersichtliche Kosten und hohe monatliche Unterhaltszahlungen schrecken viele Interessierte davor ab, Traberbesitzer zu werden. Bei TraberParti sind die Unterhaltskosten in den Anteilspreis (€ 99,- je Anteil) eingerechnet. Nach Erwerb eines Anteils kommen keine weiteren Kosten auf die Teilnehmer zu. In den Kaufpreis sind Anschaffung und die zu erwartenden Kosten für Training und Unterhalt bereits eingerechnet. Diese Kosten werden aus dem Topf gedeckt, der beim Verkauf der Anteile entsteht. 


Patenschaft

Jedes Pferd erhält einen Paten. Dieser wählt den Trainer aus und koordiniert die Kommunikation mit den Anteilseignern. Mindestens einmal im Jahr organisiert er am Trainingsstandort eine Teilhaberversammlung. Bei dieser Gelegenheit kann jeder Teilhaber sein Pferd in Augenschein nehmen und einen Einblick in den Trainingsbetrieb bekommen. Mittels Webseite, Facebook und E-Mail informiert der Pate in regelmäßigen Abständen über die Entwicklung, Trainings- und Rennplanung des Pferdes.


Auswahl der Pferde

 

Bei genügend Zuspruch ist es unser Ziel, regelmäßig neue Pferde auszuwählen und neue Teilhabergemeinschaften zu gründen. Da die Initiative dem deutschen Trabrennsport gewidmet ist, beschränken wir uns hierbei auf inländisch registrierte Pferde.